29/07/2021

Innovative Gießharzmuffe von HellermannTyton für verlässliche Kabelverbindungen.

Mit unseren RELICON Gießharzmuffen sind Sie auf Alles vorbereitet:

Mit unseren RELICON Gießharzmuffen sind Sie auf alles vorbereitet.

 

Die RELICON Kabelmuffen sind als Gießharzmuffen universell als Abzweig- und Verbindungsmuffen für die Elektroinstallation bei Energieversorgungs­unternehmen, Industrie und im Handwerk im Niederspannungsnetz geeignet.

In der Elektrotechnik ist eine Gießharzmuffe ein unverzichtbares Werkzeug, an das hohe Erwartungen gestellt werden. Kabel sollen durch eine Kabelmuffe dauerhaft vor Feuchtigkeit, Staub und dem Eindringen von Fremdkörpern geschützt werden.

HellermannTyton ist E-Markenpartner im Qualitätsbündnis des ZVEH.


HellermannTyton ist E-Markenpartner im Qualitätsbündnis des ZVEH.

Produktübersicht

 

RELICON Muffen sind längs- und querwasserdicht. Die Kabelmuffen sind als i-LineY-LineT-Line und Hausanschluss-Kabelmuffe in Innenräumen, im Erdreich, im Freien, im Wasser sowie in Installationskanälen einsetzbar.
 

 

Direkt online oder vor Ort kaufen:

RELICON SF-Technologie: einfache und sichere Anwendung

RELICON SF-Technologie

Die RELICON Gießharzprodukte zeichnen sich durch das System SF aus. Das Prinzip des "Sicheren Füllens" sorgt bei fachgerechter Verarbeitung dafür, dass der Monteur mit dem Gießharz nicht in Berührung kommt. Gießharz und Härter werden in einem transparenten Zweikammerbeutel gemischt. Mit dem beiligenden Einfüllstutzen und dem Adapter zur Befestigung am Muffenkörpper kann die Mixtur ganz einfach in die Garniturenschalen eingefüllt werden. Durch die transparenten Verbindungsmuffen ist jederzeit eine optische Kontrolle des Füllvorgangs garantiert. Das hydrophobe Gießharz ist schonend für die Umwelt und kann nach dem Vergießen im normalen Hausmüll entsorgt werden. Dank seiner exzellenten hydrolytischen Stabilität ist es daher besonders für Langzeitanwendungen geeignet.


RELICON SF-Technologie RELICON SF-Technologie


Schritt 1: Transparenter 2-Kammer-Beutel zur besseren Kontrolle des Mischvorgangs.
Schritt 2: Mit Druck öffnet sich die Trennung zwischen der Gießharz- und Härtekammer.
Schritt 3: Einfaches Durchmischen der zwei Komponenten.


RELICON SF-Technologie RELICON SF-Technologie


Schritt 4: Sichtbare Verlässlichkeit: Der patentierte Farbwechsel signalisiert die Einsatzfähigkeit der Mischung.
Schritt 5: Automatisches und sauberes Öffnen des Gießharzbeutels durch Anbringen des Einfüllstutzens.
Schritt 6: Lückenloses Befüllen der Formschale: Einfüllstutz, Adapter und Überlauföffnung ermöglichen eine blasenfreie Befüllung der Formschale.

 

Direkt online oder vor Ort kaufen:

Die passende Gießharzmuffe für Ihre Anwendung!

Verbindungsmuffe mit Schraubverbinder (Niederspannung)

Verbindungsmuffen mit Schraubverbinder i-Line

Die RELICON Verbindungsmuffen sind für Elektroinstallationen im Niederspannungsnetz geeignet. Sie sind universell verwendbar für Kunststoffkabel und Leitungen aus PVC, PE, EPR und VPE wie N(A)YY und NYCWY.
Anwendungsgebiete: Installationskanäle und Innenräume, im Erdreich, im Freien und im Wasser.

Abzweigmuffe (Niederspannung)

Abzweigmuffen T-Line & Y-Line

Die RELICON Abzweigmuffen sind für Elektroinstallationen im Niederspannungsnetz geeignet. Sie sind universell verwendbar für Kunststoffkabel und Leitungen aus PVC, PE, EPR und VPE wie N(A)YY und NYCWY.
Anwendungsgebiete: Installationskanäle und Innenräume, im Erdreich, im Freien und im Wasser.

 

Parallelabzweigmuffe PA

Parallelabzweigmuffen PA

Die Parallelabzweigmuffe PA-11 58/230, PA-12 75/300 und PA-13 95/420 sind universelle Verbindungs- und Abzweigmuffen. Abhängig vom Klemmen-Typ können sie für Einzel- und Doppelabzweigungen verwendet werden. Geeignet ist sie für Kunststoffkabel und Leitungen aus PVC, PE, EPR und VPE wie N(A)YY, NYM oder NYCWY.
Anwendungsgebiete: Im Niederspannungsnetz sowie für Signal- und Fernmeldekabel. Für Versorgungsleitungen von Außenbeleuchtungen und Kabelreparaturen.

Parallelabzweigmuffe Hausanschlüsse PAH

Parallelabzweigmuffen Hausanschlüsse PAH

Die Parallelabzweigmuffe PAH-1 120/290, PAH-2 130/300, PAH-3 135/360 und PAH-4 140/420 sind universelle Verbindungs- und Abzweigmuffe. Abhängig vom Klemmen-Typ können sie für Einzel- und Doppelabzweigungen verwendet werden. Geeignet ist sie für Kunststoffkabel und Leitungen aus PVC, PE, EPR und VPE wie N(A)YY, NYM oder N(A)YCWY.
Anwendungsgebiete: Im Niederspannungsnetz als Abzweiggarnitur für Hausanschlüsse. Für Installationskanäle und Innenräume, im Erdreich, im Freien und im Wasser.

 

Direkt online oder vor Ort kaufen:

RELICON Expertise im Bereich Gießharz

2-Komponenten Polyurethan Gießharz RELICON PUR 33

Das RELICON PUR 33 Gießharz wurde für die elektrische Isolation und den mechanischen Schutz von Kabelverbindungen für den Niederspannungsbereich entwickelt.

2-Komponenten Polyurethan Gießharz RELICON PUR 33
  • Farbe: Grün (GN)
  • Anwendung: im Innen- und Außenbereich
  • Schlagfestigkeit: 26 kj/m²
  • Härte Shore-D: 65±5
  • UV-, alterungs- und witterungsbeständig
  • Auch unter Wassereinfluss zu verarbeiten 
  • Halogenfrei

2-Komponenten Polyurethan Gießharz RELICON PUR 771

Das RELICON PUR 771 Gießharz wurde für die elektrische Isolation und den mechanischen Schutz von Kabelverbindungen für den Niederspannungsbereich entwickelt.

RELICON PUR 771 Gießharz eignet sich perfekt für die elektrische Isolation.

•    Farbe: Schwarz (BK)
•    Anwendung: im Innen- und Außenbereich
•    Patentierter Farbumschlag: für eine sichtbare homogene Mischung von blau nach grün
•    Schlagfestigkeit: 16 kj/m²
•    Härte Shore-D: 56±5
•    UV-, alterungs- und witterungsbeständig
•    Auch unter Wassereinfluss zu verarbeiten
•    Halogenfrei

Weitere Isolationsmöglichkeiten: Gele

Darüber hinaus bietet HellermannTyton viele weitere Lösungen für die elektrische Isolation und den Feuchtigkeitsschutz im Niederspannungsbereich. Ein Beispiel hierfür ist das transparente, wiederentfernbare, salzwasserbeständige 2-Komponenten Gel RELICON KH 67. Ähnliche Eigenschaften weist auch das 2-Komponenten Gel RELICON KH 100 auf, welches bequem mit einer gewöhnlichen Kartuschenpistole verarbeitet werden kann.

Näheres über unsere Gele und passenden Gelmuffen finden Sie hier auf einer separaten Seite.

 

Direkt online oder vor Ort kaufen:

FAQ – Fragen und Antworten

Warum sind die Gießharze in einem transparenten Beutel verpackt?

Gießharz und Härter befinden sich in einem transparenten Zweikammerbeutel. Beim Kneten des Beutels platzt die innere Naht auf und die beiden Bestandteile vermischen sich. Während des Mischens verfärbt sich die Masse. Durch den transparenten Beutel ist erkennbar, wann die Masse homogen vermischt ist.

Was ist der Vorteil des integrierten Einfülltrichters?

Der Vorteil des integrierten Einfülltrichters ist das sichere und saubere Befüllen der Muffenschale ohne mit dem Gießharz in Berührung zu kommen.

Was bedeutet "mechanischer Schutz"?

Ein mechanischer Schutz soll das Kabel vor mechanischen Einflüssen wie Einschlag (durch Baggerarbeiten), Bewegung, Abrieb, Zugkräfte (z. B. bei Grabungsarbeiten), Verkehr (unsauberes Arbeiten der Bauarbeiter, Fahrzeuge rütteln die Installation wieder auf), Erschütterungen und Druck (z. B. durch Erdmassen, Wasser oder Gewicht des Kabels) schützen.
Ein mechanischer Schutz bietet oftmals auch einen Schutz vor thermischer Belastung.

Welche Normen erfüllen die Gießharzmuffen von HellermannTyton?

Gießharzmuffen von HellermannTyton sind gemäß EN 50393 getestet, diese entspricht der DIN VDE 0278-393. Die EN 50393 beinhaltet dabei folgende Prüfverfahren:
1. Wechselspannungsprüfung in Luft (4Kv für 1 Minute)
2. Prüfung des Isolationswiderstandes in Luft
3. Schlagfestigkeit bei Umgebungstemperatur
4. Wechselspannungsprüfung in 1m Wassertiefe (4Kv für 1 Minute)
5. Prüfung des Isolationswiderstandes in 1m Wassertiefe
6. Lastwechselprüfung in Luft (63 Zyklen x 8 Stunden = 504 Stunden)
7. Lastwechselprüfung im Wasser (63 Zyklen x 8 Stunden = 504 Stunden in 1m Wassertiefe)
8. Wechselspannungsprüfung in 1m Wassertiefe (4Kv für 1 Minute)
9. Prüfung des Isolationswiderstandes in 1m Wassertiefe.
10. Untersuchung

Was bedeutet die Schutzart IP68?

Die Schutzarten werden durch ein Kurzzeichen angegeben, das sich aus den zwei stets gleichbleibenden Kennbuchstaben IP („International Protection“) und zwei Kennziffern für den Schutzgrad zusammensetzt. Die erste Kennziffer stellt den Schutz gegen Berühren und Eindringen von Fremdkörpern und Staub dar, während die zweite Kennziffer den Schutz gegen Wasser wiedergibt. Unsere Gießharze verfügen über die Schutzart IP68, dies bedeutet demnach folgendes:


6 = Schutz gegen Staubeintritt und Berühren
8 = Schutz gegen dauerndes Untertauchen
Die HellermannTyton Gießharzmuffen erfüllen aufgrund ihrer Konstruktion und der höheren Anforderungen der EN 50393 automatisch den Anforderungen der Schutzart IP68. Aus diesem Grund ist eine gesonderte Prüfung nicht notwendig, wodurch wir auf die Publikation der Schutzart IP68 verzichten.

 

Sind Gießharze ein Gefahrgut und was passiert bei einem Hautkontakt?

Grundsätzlich sind alle Gießharze von HellermannTyton mit SVHC-frei gekennzeichnet. Dies bedeutet, dass die Gießharze ohne gefährliche Substanzen sind und als solche auch verarbeitet werden können. Um Ihr Risiko des Hautkontaktes zu minimieren, liefern wir Ihnen Schutzhandschuhe mit. Wir raten Ihnen diese während des vollständigen Mischvorganges und Abfüllens zu tragen. Eine weitere Minimierung des Hautkontaktes mit unseren Gießharzen bietet unser „Sicheres-Füllsystem (SF)“. Sollten Sie dennoch mit einem Gießharz in Kontakt geraten, bitten wir Sie, die Stelle entweder unter fließenden Wassern zu waschen bzw. unsere Reliclean Reinigungstücher zu verwenden.

Wie sollen Gießharze gelagert und entsorgt werden?

Die Dauer der Lagerfähigkeit unserer Gießharze ist unterschiedlich. Generell gelten folgende Lagerzeiten, bei einer sachgemäßen Lagerung in der Originalverpackung bei +5 °C bis +40 °C:

  • PUR 33: bis 48 Monaten
  • PUR 771: bis 36 Monaten

Sobald die zwei Gießharz-Komponenten homogen vermischt und ausreagiert sind, ist das ausgehärtete Gießharz unbedenklich für die Umwelt und kein gefährlicher Abfall. Daher können alte Gießharzmuffen und ausgehärtete Gießharzreste im normalen Hausmüll entsorgt werden. Bitte beachten Sie, dass Gießharze vor der Entsorgung gemäß der Verpackungsanleitung verarbeitet und ausgehärtet sein müssen. Bei größeren Mengen ist vorher der jeweilige Entsorger zu kontaktieren, um eine richtige Entsorgung zu gewährleisten, da diese in einigen Regionen unterschiedlich geregelt sind.

Was sind die Verwendungsmöglichkeiten von Gießharzen?

  • Minustemperaturen: Gießharze können auch bei Minustemperaturen verwendet werden, solange das Harz vor dem Mischen auf mindestens 10 Grad oder höher gehalten wird. Höhere Temperaturen führen zu einer schnelleren Aushärtezeit.
  • Unter Wasser: Gießharz kann nicht unter Wasser vergossen werden. Allerdings härtet das Gießharz direkt nach dem Abfüllen der Muffe auch unter Wasser ohne Schaumbildung aus. Demnach kann die Gießharzmuffe direkt nach dem Abfüllen unter Wasser gelegt werden, auch wenn das Gießharz noch nicht ausgehärtet ist. Unsere Gießharze sind speziell für diese Anwendung hydrophob hergestellt.

Bleiben Sie mit uns in Kontakt!


Update: 24/07/2021 © HellermannTyton 2021
© HellermannTyton 2021 (v4.145.1) | Update: 24/07/2021