Unsere Historie

Die Geschichte hinter HellermannTyton


Paul Hellermanns Vermächtnis Paul Hellermanns Vermächtnis


Paul Hellermann ließ sich von den winzigen Gummischläuchen in Fahrradventilen inspirieren

Überall dort, wo Strom durch eine Leitung fließt oder Daten mit einem Glasfaserkabel übertragen werden, ist ein Produkt von HellermannTyton nicht weit entfernt. Aufbauend auf einem erfinderischen Erbe, dessen Geschichte 1935 in Deutschland begann, ist das Unternehmen heute einer der weltweit führenden Hersteller und Anbieter von Produkten zum Bündeln, Befestigen, Verbinden, Schützen und Kennzeichnen von Elektro- und Datenleitungen – in Gebäuden, im Boden, in Maschinen und in Fahrzeugen.

Nach wie vor verkauft HellermannTyton Produkte, die auf den Erfindungen von Gründungsvater Paul Hellermann beruhen: Sein Ziel war es, Kabelmäntel vor Beschädigungen zu schützen. Inspiriert wurde er von den winzigen Gummischläuchen in den Fahrradventilen des Typus Woods/Dunlop. Als er mit der Vermarktung seiner Dreidornzangen und Chloropren-Gummitüllen begann, ahnte er wahrscheinlich nicht, wie groß sein 1935 gegründetes Hamburger Start-up einmal werden würde.

Heute ist die Marke HellermannTyton bekannt für ein umfassendes Portfolio an hochwertigen Produkten. Darüber hinaus steht HellermannTyton für Kompetenz im Bereich Kabelmanagement und für einen professionellen Service, den Ingenieure und Techniker weltweit schätzen.

1935–1959

Vom Hellermann Binding System bis zum Kunststoff-Kabelbinder


Das Hellermann Binding System in der Werbung Das Hellermann Binding System in der Werbung


Das Hellermann Binding System: damals bei Kabelbaumherstellern das Maß der Dinge

In den frühen 1930er Jahren wurden elektrische Leitungen mit Gummi und Baumwollfaden ummantelt. Paul Hellermann (1886-1958) entwickelte ein einfaches, ausgeklügeltes System zum Anbringen von Gummitüllen über die Kabelenden. So wurde ein Ausfransen und Knicken verhindert.

Die Paul Hellermann GmbH wurde 1935 in Hamburg gegründet. Das Unternehmen produzierte und verkaufte Dreidornzangen und Chloropren-Gummitüllen in verschiedenen Größen.

1938 dehnte Hellermann seine Geschäfte in einem Joint Venture mit Jack Bowthorpe (1905-1978) nach Großbritannien aus. Mit der zunehmenden Komplexität der Verkabelung waren die Hellermann Electric Ltd. und eine Reihe von Bowthorpe Hellermann Unternehmen in der Nachkriegszeit bestens aufgestellt, um die Bedürfnisse der boomenden Luft- und Raumfahrt- sowie der Automobil- und Elektroindustrie zu erfüllen. Das Unternehmen war darüber hinaus eines der ersten, das ein numerisches Kennzeichnungssystem auf farbigen Kabeltüllen anbot.

Vor seinem Tod 1958 verkaufte Hellermann sein ursprüngliches Unternehmen und seine Anteile an der britischen Partnerschaft an Bowthorpe, unter dessen Führung das Unternehmen binnen kürzester Zeit die Kunststoffspritzguss- und Extrusionstechnik übernahm. Es war der perfekte Zeitpunkt, um vom Aufkommen des Kunststoff-Kabelbinders zu profitieren.

 

1935 Gründung der Paul Hellermann GmbH, am 14. Dezember 1935 in der Kirchenallee 57 in Hamburg (Deutschland).
1936 Hellermann Binding System patentiert.
1937 Hellermann Dreidornzange patentiert.
1938 Gründung der Hellermann Electric Ltd., am Purley Way in Croydon (UK).
1940 Umsiedlung der Bowthorpe Hellermann Unternehmen nach Oxford (UK), für die Dauer des Krieges; Verlegung des deutschen Standorts nach Moorende 6/8 in Hamburg.
1942 Herstellung von ersten Gummimarkierern für Flugzeugleitungen in Oxford.
1944 Bombenschäden zwangen das deutsche Werk, in die Großen Bleichen 23 in Hamburg umzuziehen.
1948 Sämtliche Bowthorpe Unternehmen zogen in eine neue Anlage an die Gatwick Road in Crawley (UK) um.
1950 Einführung des Twinlay-Kabelmarkierers – eine Hülse überzogen mit transparenter Kunststofffolie; das deutsche Unternehmen zog in die Hegestr. 40 in Hamburg um.
1952 Übernahme von Cheltenham Plastics und Fusion als Hellermann Ltd. mit Hellermann Electric in Crawley (UK); Erweiterung des Kunststoff-P-Clip-Sortiments; Einführung von Kabelband mit Knopfniete.
1955 Gründung in Kanada.
1957 Paul Hellermann verkauft sein Geschäft und seine Hellermann-Electric-Anteile an Jack Bowthorpe.
1958 Insuloid Manufacturing Co. Ltd. (6 Jahre später erworben) produziert die ersten Nylon-Kabelbinder in Großbritannien.

 

1960–1979

Kabelbinder sind im Kommen und das Tyton System ist ein Riesenerfolg


Kabelrap, Nylon-Kabelbinder und das Tyton-System Kabelrap, Nylon-Kabelbinder und das Tyton-System


Tyton und Kabelrap wurden entwickelt, um die industriellen Bedürfnisse für skalierbare Kabelbündelungssysteme zu erfüllen

Anfang der 1960er Jahre, aufbauend auf einem Jahrzehnt Erfahrung mit dem Eintauchen von Kunststoffen, implementierten die Bowthorpe Hellermann Unternehmen die Kunststoffspritzgusstechnik. Die Insuloid Manufacturing Company aus Manchester – einer der ersten spezialisierten Hersteller von thermoplastischen Kabelbindern (Polyamid 6.6 oder ‚Nylon‘) in Großbritannien – wurde 1964 übernommen. Die Unternehmen verschmolzen zur Hellermann Ltd. und dessen Kabelbinderreihe Insulok LK wurde zur Grundlage der T-Serie, die noch heute von HellermannTyton produziert wird.

In der Zwischenzeit baute die deutsche Seite des Geschäfts unter der Leitung von Oberingenieur Heinrich Kabel weiter auf Paul Hellermanns erfinderischem Vermächtnis auf. Diese Arbeit gipfelte 1965 in der Einführung des sehr erfolgreichen „Tyton“ Systems – ein Bündelwerkzeug mit Endlosband. Daraus entwickelte sich der Kabelbinder „Kabelrap“ und das zwei Jahre später folgende KR-Applikationswerkzeug – beides wird heute noch verkauft.

Die internationale Anerkennung von Tyton und Kabelrap spiegelte sich ab 1967 im modernisierten Firmenlogo in Form eines Globusses wider.

Als 1969 in den Vereinigten Staaten und 1970 in Japan Schwesterunternehmen gegründet wurden, erhielten diese den Namen Tyton.

 

1960 Umzug von Hellermann in Deutschland in ein speziell errichtetes Werk in Pinneberg bei Hamburg.
1961 Gründungen in Frankreich und Australien.
1963 Verbesserte Dreidornzange patentiert.
1964 Übernahme und Eingliederung der Insuloid Manufacturing Co. Ltd. (gegründet 1933) in Manchester (UK); Insulok Cable Binding Clips patentiert – der Ursprung unserer T-Serie Kabelbinder.
1965 Einführung des Tyton Systems – Bündelung mit Endlosband.
1966 Gründung in Südafrika; Einführung von Insultite Helashrink (Warmschrumpfformen) sowie erster Kabelbinder mit Außenverzahnung.
1967 Einführung vom Kabelrap Werkzeug und der KR-Serie.
1969 Gründung der Tyton Corporation of America in Milwaukee, Wisconsin (USA); erste selbstklebende Befestigungssockel für Kabelbinder patentiert.
1970 Gründung der Tyton Company of Japan in Tokio und Hellermann do Brasil Industria e Comercio Ltda in São Paulo (Brasilien).
1978 Hellerman Electric zieht in eine eigens dafür errichtete Anlange nach Plymouth (UK) um.
1979 Erweiterung der Produktionsanlage in Pinneberg (Deutschland).

 

1980–1999

Die Kabelmanagement-Nachfrage löst internationale Expansion aus


Globale Kabelmanagement Expertise Globale Kabelmanagement Expertise


Kompetenz in den Bereichen Bündeln, Befestigen, und Markieren ist die Grundlage für den weltweiten Erfolg in allen Branchen

Mit dem technologischen Fortschritt in den Bereichen Flugzeug, Fahrzeug, Industrieanlagen und Telekommunikation stieg die Nachfrage für spezialisierte Kabelbaumkomponenten weiterhin.

Das Unternehmen begann, sein Angebot um kundenspezifische Produktentwicklungen und hoch qualifizierte Thermokunststofftechnik in Schlüsselmärkten zu erweitern. Es begann außerdem eine beispiellose Phase des internationalen Wachstums: Ende der 90er Jahre hatte Hellermann in 27 Ländern eine lokale Vertretung aufgebaut und seine Produktionskapazitäten auf alle Regionen der Welt ausgedehnt. 

 

1980 Geschäftsübernahme in Norwegen.
1981 Gründung in Singapur.
1982 Erweiterung von sechs Produktionsstätten in Manchester (UK) um jeweils ein Lager; Gründung in Schweden.
1986 Fabrikeröffnung in Hyogo (Japan).
1987 Start für die Kunststoffextrusion in Plymouth (UK).
1988 Gründung in Finnland.
1990 Einführung der automatischen Bündelwerkzeuge AutoTool (vollelektrisch) und TytonTool (pneumatisch).
1991 Erste Umsetzung von speziellen Kabelhaltern für Automobilkunden.
1992 Eröffnung der Produktionsstätte in Trappes (Frankreich).
1994 Gründung in Mexiko.
1995 Gründung in Italien; Einführung des ersten Thermotransfer-Etikettensystems mit dem TT1000-Drucker.
1996 Gründung in Hong Kong.
1997 Gründung in China mit eigener Produktionsstätte in Wuxi; Gründung auf den Philippinen und in Thailand sowie in Österreich CEE; Start des Autotools 2000.
1998 Geschäftsübernahme in Argentinien und in Spanien/Portugal; Einführung der TipTags.
1999 Weltweite Namensänderung in HellermannTyton (damals 27 Länder); Eröffnung neuer Produktionsstätte in Manchester (UK).

 

2000–Heute

Kontinuierliches Wachstum, Konsolidierung und Fokussierung auf Schlüsselindustrien


Kundenspezifische thermoplastische Komponenten und hochwertige Kabelmanagementprodukte Kundenspezifische thermoplastische Komponenten und hochwertige Kabelmanagementprodukte


Die Marke HellermannTyton steht für hochwertige Kabelmanagementprodukte und Dienstleistungen

Das neue Jahrtausend begann mit der Einführung des einheitlichen Firmennamens „HellermannTyton“ – für alle Unternehmensbereiche weltweit.

Ein guter Ruf als Hersteller und Lieferant von hochwertigen Kabelmanagementprodukten und der Erfolg als Entwicklungspartner für kundenspezifische thermoplastische Komponenten haben es HellermannTyton ermöglicht, das Wirtschaftswachstum Jahr für Jahr kontinuierlich zu übertreffen. Die Produktionskapazität wurde entsprechend der Kundennachfrage in allen Regionen der Welt sukzessiv erhöht.

Das Unternehmen notierte im März 2013 an der Londoner Börse. Etwas mehr als zwei Jahre später machte Delphi Automotive Systems PLC ein erfolgreiches Angebot für den Kauf des Unternehmens. HellermannTyton wurde anschließend im Dezember 2015 in den Bereich Delphi Electrical/Electronic Architecture eingegliedert.

Seit der Neuausrichtung der Muttergesellschaft im Dezember 2017 (Aptiv PLC) ist HellermannTyton Teil des Geschäftsbereichs Signal and Power Solutions. Hier entwickelt das Unternehmen Kabelkonfektionen für fortschrittliche Fahrzeugsysteme, operiert aber weiterhin unter eigener Marke.

Neben dem Automobilsektor ist HellermannTyton auch für andere Branchen ein wichtiger Lieferant von Kabelmanagementprodukten – insbesondere für Kunden der Luft- und Raumfahrtindustrie, der Bahntechnik, der Haushaltsgeräteindustrie, im Bereich erneuerbare Energien und der Elektroinstallation.

 

2000 Übernahme von HellermannTyton Data UK; Gründung in Dänemark; Eröffnung neuer Produktionsstätte und Zentrallager in Tornesch (Deutschland); Eröffnung neuer Produktionsstätte in Johannesburg (Südafrika); Einführung von detektierbaren MCT-Kunststoffkabelbindern für die Lebensmittelindustrie.
2001 Produktionskapazität in Wuxi (China) verdoppelt; Einführung spezieller EdgeClip-Kantenbefestigungen.
2002 Gründung in Südkorea; Eröffnung neuer Produktionsstätte in Jundiaí (Brasilien).
2003 Einführung vorkonfektionierter RapidNet System-Produkte für Rechenzentren.
2004 Einführung des abfallfreien und automatischen Bündelsystems ATS3080.
2005 Gründung in den Niederlanden und Belgien.
2006 Weggang von Spirent PLC (ehemals Bowthorpe Holdings) und Übernahme durch Doughty Hanson & Co. (UK).
2007 Erweiterung der Produktionsstätte in Wuxi (China).
2008 Gründung in Polen, Russland und Indien.
2011 Eröffnung neuer Produktionsstätten in Plymouth (UK).
2012 Eröffnung des Logistikzentrums in Wuxi (China).
2013 Börsengang an der Londoner Börse; Eröffnung weiterer Produktionsstätten in Milwaukee (USA); Einführung der manuellen Kabelbinderzange EVO7.
2014 Büro eröffnet in den Vereinigten Arabischen Emiraten; Einführung des prozesssicheren Autotools 2000 CPK.
2015 Eingliederung in Delphi Automotive Systems PLC (heute Aptiv PLC); Eröffnung der Produktionsstätte in Songdo (Republik Korea).
2016 Eröffnung der Produktionsstätte in Słupca (Polen); Eröffnung des neuen Distributionszentrums in Cannock (UK); Büro eröffnet in der Türkei.
2017 Eröffnung der neuen HellermannTyton Data Produktionsstätte in Northampton, UK; Eröffnung der neuen Produktionsstätte in Monterrey, Mexiko; Weltweite Einführung der HellermannTyton ACADEMY; Einführung der Ratchet P-Clamp sowie RFID-Kabelbinder und –Zubehör.
2018 Globaler Start der ersten unternehmensweiten Markenkampagne MADE FOR REAL.

Bleiben Sie mit uns in Kontakt!


Update: 18/05/2019 © HellermannTyton 2019
Kontakt