Zulassungen, Normen, Spezifikationen bestimmen unser Leben

Datum: 08/08/2007

Durch Normen und Spezifikationen ist sichergestellt, dass ein einheitlicher Qualitätsstandard gewahrt wird und hochwertige Produkte untereinander vergleichbar sind oder sich klar von minderwertiger Ware abgrenzen.
Die europäische Kabelbindernorm DIN EN 50146 definiert zum Beispiel klar, welchen Qualitätsanspruch Kabelbinder genügen sollten. HellermannTyton hat sich dieser Prüfung unterzogen und der VDE bestätigt: HellermannTyton Kabelbinder (insgesamt 951 verschiedene Typen der T-Serie und OS-Serie) entsprechen der DIN-Norm! Diese Norm wird in Zukunft eine ISO, somit eine internationale Norm und regelt auch Kriterien wie z.B.: die Mindesthaltekraft, Mindestinstallations-temperatur, Temperaturzyklenprüfung und vieles mehr.
HellermannTyton Produkte sind auch in Sachen RoHS ihrer Zeit voraus. Die RoHS-Richtlinie regelt, welche Substanzen in einem Material enthalten sein dürfen. Die Kabelbündelungsprodukte von HellermannTyton, wie z.B. die wiederverwendbaren SpeedyTie® und SOFTFIX® sind und waren bereits seit Jahren RoHS konform!
HellermannTyton stellt sich auch den Qualitätsansprüchen, wenn es um Zulassungen geht. Neben Normen sind sogenannte Zulassungen ein weiterer Schritt in Richtung Qualitätssicherung. In einigen Branchen werden zwingend gültige Zulassungen gefordert. So gibt es z.B. für den Bereich Schiffbau und Militärtechnik strenge Auflagen, die zuerst vom Hersteller geprüft und erfüllt werden müssen. Erst nach eingängiger Prüfung der Produkte wird ein Hersteller als Lieferant zugelassen.
HellermannTyton hat sich auch diesen strengen Prüfungen unterzogen und ist z.B. zugelassener Hersteller für die Bundeswehr (z.B. für Produkte der Verteidigungsgerätenorm VG 95387, wie die Werkzeuge MK7 und MK9) und den Schiffbau (z.B. GL - Germanischer Lloyd, BV - Bureau Veritas, wie Metallkabelbinder der MBT-Serie). Ohne diese Zulassungen darf z.B. kein Kabelbinder in einem Militärfahrzeug oder Schiff verbaut werden.
Auch die sogenannte UL-Zulassung liegt für HellermannTyton Produkte, wie Kabelbinder der T-Serie und Sockel der MB-Serie vor. Produkte die eine UL-Zulassung besitzen, dürfen in Geräte verbaut werden, die später in die USA verkauft werden sollen. Ohne diese Zulassung könnte ein Export des Endproduktes zu Problemen führen.
Darüber hinaus erfüllen die Kabelbündelungs- und Befestigungssysteme von HellermannTyton die strengen Spezifikationen der Automobilindustrie.
Bei Lösungen rund ums Kabel setzen Sie auf geprüfte und zugelassene HellermannTyton Produkte! Eine Übersicht aller Zulassungen stellt Ihnen HellermannTyton gerne zur Verfügung.

Bleiben Sie mit uns in Kontakt!


Update: 16/03/2019 © HellermannTyton 2019
Kontakt